Angebote & Öffnungszeiten

Aktuell

Ein Weckruf an die Gemeinde

Predigt am 30.Juli 2016, im Café Milchladen v. Martin Dobat

 

 

Montag 6.15 –   ca. 8.00 Uhr
Lobpreisandacht ab 6.30 Uhr

Lobpreisandacht1

Starte in die neue Woche mit der Kraft Gottes. „Gott allein gibt mir Kraft zum Kämpfen und ebnet mir meinen Weg.“ Ps. 18,33
Kaffee & Tee

Mittwoch und Donnerstag jew. von 15.00 – 17.00 Uhr
Jesus möchte Dir begegnen – Komm

Jesus ist Sieger

Freitag, ab 19 Uhr geöffnet
Komm zur Lobpreispredigt! (Martin Dobat)
Beginn 19.30 Uhr, im Café Milchladen, Frankfurter Str. 20 in Würzburg

Lobpreispredigt

„Kommt, es kostet nichts!“ Wenn Du einsam, alleine, traurig, krank, verzweifelt, an ein Suchtmittel gebunden bist, wenn Du nicht mehr weiter weißt, dann höre auf das Wort Gottes und werde still vor dem allmächtigen Gott

In Lukas 18,38 lesen wir, als ein Blinder am Straßenrand saß und bettelte und hörte, dass Jesus von Nazareth kommt, fing er laut an zu schreien: „Jesus, du Sohn Davids, hilf mir!“ ….da blieb Jesus stehen und befahl, dass er zu ihm gebracht werde. Und als er harangekommen war, fragte er ihn und sprach: Was willst du, dass ich dir tun soll? Er sprach: Herr, dass ich sehend werde! Und Jesus sprach zu ihm: Sei sehend! Dein Glaube hat dich gerettet.

„Kommt, es kostet nichts!“ „Ihr habt Durst? Kommt her, hier gibt es Wasser! Auch wer kein Geld hat kann kommen. Nehmt euch Brot und esst! Hierher! Hier gibt es Milch. Bedient euch, es kostet nichts! Jes. 55,1

Wenn Du ein neues Leben starten möchtest, weil Du erkannt hast, dass Dein Leben keinen Sinn mehr macht, wenn Du den Gott der Liebe kennen lernen möchtest, KOMM! Bei Gott gibt es keine hoffnungslosen Fälle, Gott ist der Gott, dem nichts unmöglich ist. „Denn kein Wort, das von Gott kommt wird kraftlos sein. Luk. 1,37  „Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei Menschen ist dies unmöglich, bei Gott aber sind alle Dinge möglich.“

Matth. 19.26

Was ist eine Lobpreispredigt?   —   Gesungenes und gesprochenes Wort Gottes!

Samstag, ab 19.00 geöffnet

Versammlung mit dem Eigentümer, beginnt um 19.30 Uhr

Den Eigentümer treffen Samstag2

Gehörst Du ganz dem Herrn? Hast Du alle Rechte in allen Lebensbereichen niedergelegt? Bist Du völlig sein Eigentum. Hast Du auch den Wunsch nur ganz alleine IHM zu gehören, kannst Du sagen: „nur Du bist mein Herr, mein Papa!“ Der Heilige Geist ist mein Sachverwalter, mein Betreuer, er verwaltet absolut souverän sein Eigentum. Lasst uns von David lernen, 2. Sam. 15,26 „Wenn er aber sagt: „Du sollst nicht länger König sein, so will ich auch das annehmen. Er soll mit mir tun, was er für richtig hält.“ Heiliger Geist erforsche mein Herz, zeige mir wie Du mich siehst, mach mich bereit alles sehen zu wollen, was tief verdrängt und verbudelt ist, um dann schnell zu Dir ans Kreuz eilen zu können, damit du mich reinigen und heiligen kannst. Ja Schritt für Schritt führst Du mich ins Heiligtum. Lasst uns von Paulus lernen, Phil 3,7-8 (NGU) Doch genau die Dinge, die ich damals für einen Gewinn hielt, haben mir – wenn ich es von Christus her ansehe – nichts als Verlust gebraucht. Mehr noch: Jesus Christus, meinen Herrn, zu kennen ist etwas so unüberbietbares Großes, dass ich, wenn ich mich auf irgendetwas anderes verlassen würde, nur verlieren könnte. Seinetwegen habe ich allem, was mir früher ein Gewinn zu sein schien, den Rücken gekehrt, es ist in meinen Augen nichts anderes als Müll. Denn der Gewinn, nach dem ich strebe, ist Christus!“
Tit 2,14 der sich selbst für uns gegeben hat, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
1Petr 2,9 Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht;

Kommt

Jesus ist Sieger!
Komm

Joh. 14,6 „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich!
Wenn Du Deine eigenen und eingelaufenen Wege verlassen willst, dann komm zu Jesus!