Café Milchladen


Jesus ist Sieger!

Sturmtief Ruzica – Gott lässt sich nicht spotten!

Ps. 83,16  … so verfolge sie mit deinem Sturm und erschrecke sie mit deinem Ungewitter.
Offener Brief v. 08.02.16

Sturmtief Ruzica, Gott lässt sich nicht spotten!

 

 

 

Fasching gaukelt uns Freude vor!

Wahre Freude erfährt man, wenn man sich in Gottes Gegenwart befindet. Die Bibel sagt in Psalm 16, 8-9: „Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; steht er mir zur Rechten, so werde ich fest bleiben. Darum freut sich mein Herz, und meine Seele ist fröhlich; auch mein Leib wird sicher liegen.“
Freude kommt durchs Halten der Gebote Gottes. Die Bibel sagt in Johannes 15, 10-11: „Wenn ihr meine Gebote haltet, so bleibt ihr in meiner Liebe, wie ich meines Vaters Gebote halte und bleibe in seiner Liebe. Das sage ich euch, damit meine Freude in euch bleibe und eure Freude vollkommen werde.“
Freude ist ein Geschenk des Heiligen Geistes. Die Bibel sagt in Galater 5, 22-23: „Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit.“
Trotz äußerlichen traurigen Umstände kann man innerlich freudig sein. Die Bibel sagt in Philipper 4, 4: „Freut euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich: Freut euch!“

Feste feiern, Spaß und Ausgelassenheit – das alles ist Karneval.

Doch hinter den Masken steckt viel mehr…..

Öffnen Sie diesen Link (markieren Sie bitte den Link, dann klick mit der rechten

Maustaste, dann auf Link öffnen!), bitte informieren Sie sich!

http://missionswerk-heukelbach.de/images/flash/MWH/Flyer/f58a/index.html#

 

 

Aktuell – Feierst Du/Sie noch“Weihnachten“?

Der Heilige Geist hat mir in den letzten Tagen die Augen bezüglich „Weihnachten“geöffnet – lesen Sie selbst!

Ein offener Brief

Weihnachten eine gefährliche Fabel

Zur Ehre Gottes möchte ich sagen, dass wir wunderschöne, befreite Tage verbracht haben, das erste Jahr ohne „Weihnachten“.

Bericht folgt in Kürze. Jesus ist Sieger

 

 

„Wer zum Herrn aufschaut, der strahlt vor Freude, und sein Vertrauen wird nie enttäuscht. Ps. 34,6

Homepage wieder online – Danke!

Gott ist treu!

Geburtstag

Nachfolge

Das Café Milchladen bleibt weiter geöffnet, allerdings haben sich viele Dinge geändert.
Im Jahr 1980 wurde das Café Milchladen vom Gründer Martin Dobat und sieben weiteren jungen Menschen gegründet und sollte das erste christlich geführte alkoholfreie Café in Deutschland werden.

Durch sehr viel Kompromisse und den fehlenden Mut ganz für Jesus einzustehen, hat sich das Café Milchladen zu einem beliebten Treffpunkt für Menschen entwickelt, die sich Freizeitgestaltung auch ohne Alkohol vorstellen konnten. Der Milchladen e.V. wurde zu einem innovativen sucht-präventiven Projekt.

Nach der erneuten Hinwendung v. Martin Dobat zum allmächtigen Gott und der Freude darüber, dass eine Umkehr zu Gott (bitte die Geschichte vom verlorenen Sohn lesen, Lukas 15,11-32) möglich ist, hat MD dem allmächtigen Gott versprochen, keine Kompromisse mehr mit der Welt und der Sünde einzugehen.

In den kommenden Jahren hat Jesus Christus mein ganzes Leben komplett umgebaut. Die Prioritäten in meinem Leben haben sich völlig verändert. Jesus sollte mehr und mehr den Thron meines Lebens übernehmen. Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden, dieser Vers aus Matth. 6,33 sollte mein neuer Leitspruch werden.

Diese Entscheidung in völliger Abhängigkeit zu meinem Herrn Jesus zu leben, bedeutete, dass sich Veränderungen in allen Lebensbereichen ergeben werden. Mit Auswirkungen auf meine Arbeit, meine Ehe, meine Familie, meine Freizeit, meine finanzielle Sicherheit, einfach auf alle Bereiche des Lebens.

Für den Milchladen bedeutete dies, dass alle „Martin-Aktivitäten“ nach und nach eingestellt wurden. Gott hat mir jeweils sehr klar deutlich gemacht, wie das zu gehen hat. So wurden die christliche Tagestherapie, die Selbsthilfegruppe Welcome, die öffentlichen Gottesdienste, die Teilnahme am U&D Festival und letztendlich der Milchladen e.V. und die damit verbundene Gemeinnützigkeit beendet und aufgelöst.

Gott hat mir jedoch auch gezeigt, dass das Café Milchladen weiter bestehen soll, auch wenn ich anfangs, noch gar nicht richtig verstanden habe warum. Wir ihr vielleicht verstehen könnt, ist es mir als Gründer, quasi als Papi des Milchladen auch nicht sehr einfach gefallen, das Café zu schließen.

Nachdem ich Gott gesagt habe, dass ich bereit bin auch das Café zu schließen, hat er mir auf wunderbare Weise geholfen, dass Café zu erhalten und nicht zu schließen. Er hat mir gesagt, dass das Café Milchladen weiter bestehen wird, jedoch nur noch maßgebend ist, wie ER, der allmächtige Gott durch die Führung des Heiligen Geistes die neuen Arbeitsschwerpunkte setzen wird.

So hat er mir in den nächsten Wochen gezeigt, dass ich am Freitag-Abend, jeweils eine Lobpreispredigt halten soll!

Die wichtigste Veränderung im Café Milchladen ist also diese, dass die Programmgestaltung nicht mehr von Martin, sondern der wunderbare Gott der Bibel, durch seinen Heiligen Geist, die jeweils neuen Impulse gibt.

Das Ziel des Café Milchladen soll mehr und mehr werden, dass für alle Menschen sichtbar wird, „Jesus ist Sieger“!

Öffnungszeiten des Milchladens:
Montag von 6.30 – 8.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag jew. von 15.00 – 17.00 Uhr
Freitag und Samstag jew. von 19 – 22 Uhr

Cafeneu

Bibelstellen:

Jes. 55,12   „Ihr werdet voller Freude das Land eurer Gefangenschaft verlassen“

Jes. 55,6u.7  „Das Wort Gottes bleibt nicht ohne Wirkung, kehre um von Deinen eigenen Wegen, kehre Deinem alten Leben den Rücken und komm  zum Herrn“.

Offenbarung 22,17…Wer durstig ist, der soll kommen. Jedem, der es haben möchte, wird Gott das Wasser des Lebens schenken.

1.Kor. 3,2 „Ich habe euch Milch zu trinken gegeben, nicht feste Speise, denn ihr konntet sie noch nicht vertragen. Ihr könnt es aber auch jetzt noch nicht,….“

Jes. 55 1-3 Der Herr ruft: Ihr habt Durst? Kommt her, hier gibt es Wasser! Auch wer kein Geld hat kann kommen.